Bach-Blütentherapie

Die Bach-Blütentherapie ist eine in den 30er Jahrendes vorigen Jahrhunderts von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach für den Menschen gefundene Behandlungsmethode. Die Bach-Blüten-Therapie ist auch in der Tiermedizin erfolgreich anwendbar. Bachblüten sind Extrakte aus Blüten, die nicht als Heilpflanzen im herkömmlichen Sinne bekannt sind und keinerlei pharmakologischen Wirkstoffe enthalten. Sie werden nicht gegen bestimmte Beschwerden verordnet, sondern gegen die negativen Grundstimmungen und Charkatereigenschaften, die zu Ausbruch einer Krankheit geführt haben. Bachblüten verfügen über die Eigenschaft, negative Emotionen in ihren positiven Gegenpol zu verwandeln.